Leistungen

Belastungstest (1).jpg
 

Neben unseren hier aufgeführten modernen Praxisleistungen, führen wir auch Operationen wie z.B. Herzschrittmacher- oder auch Defibrillator-Implantationen in der Medizinischen Klinik I im Neusser Lukaskrankenhaus persönlich durch. Informieren Sie sich hier gern weiter...

 

Unsere Praxisleistungen

 

Herzkreislauf - Vorsorge - Untersuchung

 

Früherkennungsuntersuchungen des Herzkreislauf-Systems, auch Herzkreislauf-Check genannt, zielen in erster Linie auf die Erkennung der drei wesentlichen Krankheitsbilder ab : Die koronare Herzerkrankung (KHK),  die Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen.

Hier erfahren Sie mehr->

 

Farbdoppler - Echocardiographie

(Ultraschalluntersuchung des Herzens)

Über dieses computergestützte Verfahren lässt sich Ihr Herz bildlich auf dem Monitor darstellen.

Hier erfahren Sie mehr->

 

Farbduplex der Gefäße

Ein modernes, nichtinvasives, d.h. nicht in den Körper eingreifendes, schonendes Untersuchungsverfahren zur Gefäßdiagnostik. 

Hier erfahren Sie mehr->

 

Bluthochdruckeinstellung

Sollten Sie unter Bluthochdruck (Hypertonie) leiden, so werden wir zunächst einige Vorsorge-Untersuchungen, wie zum Beispiel Ultraschall des Herzens und EKG, gegebenenfalls Belastungs-EKG und Laboruntersuchungen bei Ihnen durchführen. 

Hier erfahren Sie mehr->

 

Stress - Echocardiographie

Bildliche, computergestützte Darstellung des Herzens und seiner Pumpfunktion bei Belastung.

Hier erfahren Sie mehr->

 

Ruhe - EKG

Das Ruhe-EKG ist die schmerzlose Ableitung und Verstärkung der elektrischen Impulse des Herzens (Herzströme) über die Haut. Nach Anschluss von Elektroden an Armen und Beinen sowie über dem Brustkorb wird die elektrische Aktivität des Herzens mit Hilfe eines EKG-Gerätes in Form von Kurven aufgezeichnet.

Hier erfahren Sie mehr->

 

Ergometrie

(Belastungs-EKG)

Vor jedem Belastungs-EKG wird ein Ruhe-EKG abgeleitet.

Beim Belastungs-EKG wird die elektrische Aktivität während körperlicher Belastung mit Hilfe eines EKG-Gerätes aufgezeichnet.

Hier erfahren Sie mehr->

 

24 Std. Langzeit-Blutdruck-Kontrolle

Ein Verfahren zur Registrierung und Aufzeichnung des Blutdrucks über 24 Stunden.
 

Hier erfahren Sie mehr->

 

24 Std. Langzeit-EKG-Kontrolle

Aufzeichnungsverfahren der elektrischen Aktivität des Herzens über einen Zeitraum von 24 Stunden.

Hier erfahren Sie mehr->

 

Externer Eventrekorder

(Individuelle Gesundheitsleistung auch IGeL-Leistung genannt)

Falls Herzrhythmusstörungen nur selten bei Ihnen auftreten, so können Sie sich bei uns ein kleines Aufzeichnungsgerät von der Größe etwa einer Chipkarte ausleihen.

Hier erfahren Sie mehr->

 

Herzschrittmacher-Kontrolle und Programmierung

Mit Hilfe eines Programmiergerätes kontrollieren wir die Funktion eines batteriebetriebenen, unter der Haut implantierten (eingesetzten) Elektrogerätes – auch Herzschrittmacher genannt.

Hier erfahren Sie mehr->

 

ICD - Kontrolle und Programmierung

(Defibrillator)

Mit Hilfe eines speziellen Programmiergerätes kontrollieren wir die Funktion und gespeicherte Daten des implantierten Defibrillators.

Hier erfahren Sie mehr->

 

Herzkatheter - Untersuchung

Sollte bei Ihnen der Verdacht auf eine Durchblutungsstörung am Herzen (Koronare Herzkrankheit) vorliegen oder bei bestehender koronarer Herzkrankheit Brustbeschwerden (Angina pectoris) auftreten, ist zur Abklärung der Herzkranzgefäße unter Umständen auch eine Herzkatheter-Untersuchung erforderlich.

Hier erfahren Sie mehr->

 

Labor und Notfall - Labor

In unserem Labor ermitteln wir in Blut und Urin wichtige Werte zur Feststellung erhöhter Risiken bezüglich Arteriosklerose, Hypertonie (Bluthochdruck) und Herzrhythmusstörungen.

Hier erfahren Sie mehr->

 

Stationäre Leistungen

vor Ort in der Medizinischen Klinik I von Herrn Prof. Dr. Haude im Neusser Lukaskrankenhaus

Klinik-Aufnahmen 1.jpg
Stationär.jpg
 

Implantation von Herzschrittmachern

Sollte bei Ihnen eine relevante langsame Herzrhythmusstörung in unserer Praxis nachgewiesen werden, kann es notwendig sein, dass Ihr Herzrhythmus durch die Implantation eines Herzschrittmachers unterstützt werden muss.

Hier erfahren Sie mehr ->

Implantation von Defibrillatoren

Sollte bei Ihnen eine relevante schnelle Herzrhythmusstörung in unserer Praxis nachgewiesen werden (sogenannte Sekundärprophylaxe) oder ein sehr hohes Risiko für das Auftreten einer selbigen Herzrhythmusstörung auf dem Boden spezieller Herzerkrankungen bestehen (sogenannte Primärprophylaxe), kann es notwendig sein, dass...

Hier erfahren Sie mehr ->

Aggregatwechsel und sonstige Operationen

 

 

 

Im Laufe der Jahre erschöpfen die Batterien, dann muss das Aggregat des Herzschrittmachers oder Defibrillators ausgetauscht werden, ohne dass an den Herzschrittmachersonden Veränderungen notwendig sind.

Hier erfahren Sie mehr ->

 

 

weiter zu...

Kontakt